Asien,  Reisetagebuch

Mirissa

Willkommen in Sri Lanka!
Ein Land von dem ich keine Ahnung hatte was mich dort erwarten wird oder wie die aktuelle Situation sein wird. 22 Tage nach den terroristischen Anschlägen bei dem 359 Menschen durch 9 Selbstmordattentäter getötet wurden, stieg ich in meinen Flug nach Colombo, dem Hauptanschlagsort. Lange hab ich überlegt ob ich in diesen Flieger steigen soll, da es jedoch nach Ostern keine weiteren Vorfälle gab, meine Flüge bereits gebucht waren und ich der Auffassung bin mit Furcht den Tätern zu geben was sie erreichen wollen, ging es für mich nach Sri Lanka.

Am Flughafen angekommen empfingen mich eine Menge Soldaten mit riesigen Gewähren. Mein Plan war mit dem Bus nach Mount Latina zu meinem Hostel zu fahren, nach einer Stunde warten wurde mir jedoch mitgeteilt, dass heute wohl kein Bus mehr kommen würde und ich mir ein Taxi für die 44km nehmen durfte. Im Hostel angekommen war ich der einzige Gast, weshalb es am nächsten Tag direkt mit dem Zug nach Unawatuna ging. Auch in der nächsten Unterkunft war ich der einzige Tourist, was sich wirklich merkwürdig anfühlte. Somit ging es für mich nach einem Tag am Strand direkt weiter nach Mirissa, wo ich das erste Mal auf andere Backpacker traf. 

 

Was es zu sehen gab: 

Viel mehr als Beach gibt es hier nicht, aber genau deswegen bin ich auch hier 🙂

Parrot Rock:

 

Coconut Tree Hill:

Nach einer Nacht ging es dann auch schon wieder weiter nach Tissamahamara auf Safari!

Milly

Wir sind Milly und Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.