Interrail

Der erste Teil unserer Reise soll uns mit dem Interrail-Ticket durch Europa führen. Doch was ist das eigentlich?

Es gibt nicht das eine Interrail-Ticket, sondern eine Vielzahl von verschiedenen Varianten, welche man je nach seinen Plänen wählen kann. Zum einen kann man den Gültigkeitsbereich wählen, man unterscheidet One-Country-Pässe (gelten nur für ein bestimmtes Land, aber nicht dein Heimatland!) und Global-Pässe (gelten mit wenigen Ausnahmen (z.B. den baltischen Staaten) für ganz Europa). Zum anderen ist auch die Gültigkeitsdauer wählbar: Innerhalb eines bestimmten Zeitraumes (15, 22 oder 30 Tage) kann man die Anzahl der Reisetage (an denen darf mit dem Ticket Zug gefahren werden) festlegen. Minimal 3 (One-Country-Pass) bzw. 5 Tage (Global-Pass) und maximal 8 (One-Country-Pass) bzw. 30 Tage (Global-Pass) sind buchbar. Dazwischen gibt es weitere Abstufungen.

Wir haben uns für zwei Pässe entschieden: Zunächst fahren wir mit einem Global-Pass (gültig an 15 Tagen eines Monats), im Anschluss wollen wir noch einen halben Monat durch Italien fahren. Hier haben wir den One-Country-Pass (für 6 Tage innerhalb eines Monats) für Italien gewählt.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir gerade einmal zwei Reisetage absolviert, ein Fazit können wir daher noch nicht ziehen. Doch schon jetzt können wir sagen, dass die Reise mit dem Zug definitiv anders ist! Man lernt Land, Leute und Landschaften sehr intensiv kennen, verbringt aber auch enorm viel Zeit im Zug. Hier werden wir am Ende aber noch einmal ein ausführliches Resümee ziehen!

 

Weitere Infos zum Interrailticket gibt es auf der offiziellen Seite: https://www.interrail.eu/de