Asien,  Reisetagebuch

Gili Air

Willkommen im Paradies! Ja so haben schon mehrere Beiträge angefangen, aber die Welt hat so viele unfassbar schöne Orte.. 
Keine Autos, keine Roller – nur Fahrräder und Pferdekutschen.

Auf Gili Air habe ich mich mit Franzi getroffen, welche ich in Canggu kennen gelernt und auch schon in Ubud wieder gesehen hab. Da sie sich ein Bett im Captain Coconut gebucht hatte, entschied ich mich ebenfalls dazu dort ein Bett zu buchen, auch wenn es mit 11€ die Nacht nicht all zu günstig war. Jetzt kann ich nur sagen ZUM GLÜCK, denn es war so ein schöner und entspannter Ort. 

Die Insel kann innerhalb von 90 Minuten zu Fuß umrundet werden, dementsprechend sind hier keine spektakulären Sehenswürdigkeiten zu finden (welche auch gar nicht nötig sind). 


Wir entschieden uns einen Schnorchel-Ausflug zu machen, der einen Schildkröten-Strand sowie die bekannten Unterwasserstatuen vor Gili Meno beinhaltet. 

Drei Abende verbrachten wir am Strand, sahen uns die wunderschönen Sonnenuntergänge an und genossen unser Abendbrot – seit langem hatte ich mal wieder richtig gute Pizza! 

Ich hätte Ewigkeiten auf Gili Air bleiben können, jedoch steht noch Nuss Pendia auf meiner Liste bevor ich Bali schweren Herzens wieder verlasse. 
Während der Tage hier sind unsere letzten zwei Monate angebrochen, wie schnell die Zeit vergeht! 
Auch wenn ich mich schon sehr wieder auf Zuhause freue – an Abenden wie auf Gili Air wünschte ich mir, ich könnte für immer dort bleiben.

Milly

Wir sind Milly und Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.